APFEL KARAMELL CRUMBLE

Ein sehr leckeres Dessert. Feine Apfelscheiben auf Kramellsoße mit Streuseln überbacken. Der Apfel Crumble wird am besten warm mit Vanilleeis serviert.

 

ZUTATEN

für eine Auflaufform mit 26 cm Durchmesser.

Karamellsoße:

140 g Zucker

40 g Wasser

140 g Sahne

30 g Butter

 

Streusel:

300 g Mehl

125 g Butter

125 g zucker

 

 

4 mittelgroße Äpfel

ZUBEREITUNG

Karamellsoße:

Gib das Wasser und den Zucker in einen großen Edelstahltopf. Verrühre den Zucker bis er sich gleichmäßig im Wasser verteilt hat. Lasse die Zucker-Wassermischung kurz aufkochen. Schalte die Herdplatte auf mittlere Hitze zurück und lasse den Zucker karamellisieren. Dabei nicht rühren! Es dauert etwa 15 Minuten bis der Zucker karamelliesiert. Nimm den Topf von der Hitze, wenn er goldbraun ist. Lasse ihn nicht zu dunkel werden, da er sonst bitter wird. Gib die Butter dazu und rühre sie unter. Rühre anschließend die Sahne ein bis eine homogene Soße entsteht.

Gib die Karamellsoße in die Auflaufform und stelle sie beiseite.

Streusel:

Gib das Mehl und den Zucker in eine Rührschüssel. Schneide die kalte Butter in dünne Scheiben und gib sie in die Schüssel. Verarbeite alles in einer Rührmaschine oder einem Mixer zu feinen Teigbröseln.

Gib den Teig in den Kühlschrank.

Erhitze den Ofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze. Schäle die Äpfel, entferne das Kerngehäuse und schneide sie in Scheiben. Verteile die Äpfel fächerartig über der Karamellsoße.

 

Presse die feinen Teigbrösel mit der Hand zu Streuseln und verteile sie anschließend über den Äpfeln. Knete den Teig dabei nicht unnötig, damit er nach dem Backen mürbe bleibt und nicht hart wird.

Serviere den Crumble noch warm.