APFEL-MANDELTARTELETTES

ZUTATEN

Ausreichend für sechs Tartelette-Formen oder eine Tarte-Form mit 28cm Durchmesser.

 

Mürbeteig:

300 g Mehl

150 g kalte Butter

75 g Zucker

1 TL Backpulver

1 Ei

 

Belag:

700 g Äpfel

15 g Zitronensaft

100 g Butter

120 g Zucker

30 g Wasser

100 g Mandeln

ZUBEREITUNG

Mürbeteig:

Schneide die Butter in dünne Scheiben und stelle sie für fünf Minuten zurück in den Kühlschrank. Vermische Mehl, Zucker und Backpulver. Gib das Ei und die kalte Butter dazu und verarbeite alles in einer Rührmaschine oder einem Mixer zu feinen Teigbröseln. Anschließend mit den Händen zügig zu einem Teig kneten. Der Teig darf nicht zu warm werden. Rolle den Teig etwa 3 mm dick aus. (Teighölzer sind dabei sehr hilfreich).

Die Förmchen je nach Beschichtung fetten und mit Teig auskleiden. Steche den Teig mehrmals mit einer Gabel ein und backe ihn im vorgeheizten Backofen 15 min. bei 190 Grad Umluft.

Belag:

Währenddessen kannst du die Äpfel schälen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Vermenge nun die Apfelscheiben mit dem Zitronensaft. Verteile die Scheiben anschließend gleichmäßig in den Tartelette-Förmchen.

Erhitze den Zucker und das Wasser in einem Topf. Die Masse verflüssigt sich nach einer gewissen Zeit. Sobald der Zuckensirup eine goldgelbe Farbe hat rührst du die Butter ein. Anschließend die Mandels hinzufügen und gut vermengen. Verteile die Mandel-Karamellmasse zügig über den Äpfeln. 

Die Tartelettes bei 180 Grad Ober-/Unterhitze 25 min. backen.